foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Newsletter

Möchten Sie Informationen zu aktuellen Veranstaltungen per E-Mail erhalten? Abonieren Sie unseren Newsletter. Durch das Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars willigen Sie ein, dass die angegebenen Daten ausschließlich für die Kommunikationszwecke von uns aufbewahrt und bearbeitet werden:

Ich bin kein Roboter, und ich weiß, wie viel ist 2 x 3:
Name:
E-mail:

Český svaz ochránců přírody
Český svaz ochránců přírody

Hotel a pension Seeberg

Hotel a pension Seeberg
Karlovarský kraj
Karlovarský kraj 

Karlovarský kraj

 

Lázně Františkovy Lázně a. s.
Lázně Františkovy Lázně a. s.

 

Turistické Infocentrum Františkovy Lázně

Infocentrum Františkovy Lázně 

Vortrag Mitgebracht Dr. Elisabeth FendlMitgebracht. Heimatandenken und ihre Bedeutung für die Deutschen aus Böhmen. Ein Vortrag von Dr. Elisabeth Fendl

15.10.2019 um 19 Uhr

Im Gepäck der Deutschen aus Böhmen fand hauptsächlich Lebensnotwendiges Platz: Lebensmittel, Betten und Kleidung. Doch immer wieder gibt es auch individuelle (Erinnerungs-)Gegenstände, die in Fluchtkoffern und -kisten verstaut wurden. Um deren Rettung ranken sich häufig lange, zum Teil abenteuerliche Geschichten. Einige Stücke dieses „Andenken-Gepäcks“ erhielten im späteren Leben der Besitzer eine zunächst nicht abzusehende Bedeutung. Selbst „banale“, alltägliche Gegenstände konnten, als oft einziges Andenken an die alte Heimat, für viele Vertriebene einen hohen ideellen Wert erlangen. Über ihre Materialität hinaus verwiesen sie auch auf ihren ehemaligen Gebrauchskontext, auf Ort und Zusammenhang ihrer Entstehung und ihrer früheren Verwendung. Als „Stück von zuhause“ konnte jeder beliebige Gegenstand bedeutend werden.

Nach dem Studium der Volkskunde und Kunstgeschichte in Regensburg und Marburg arbeitete Elisabeth Fendl als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Volkskunde der Universität Regensburg, bevor sie 1990 die Stelle der Leiterin des Egerland-Museums Marktredwitz antrat. Seit dem Jahr 2000 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa (IVDE), sie ist dort Referentin für die Böhmischen Länder. 2005 hat sie ihre Promotion bei Konrad Köstlin in Wien abgeschlossen. Von 2013–2016 war sie als Gründungsbeauftragte des Sudetendeutschen Museums in München tätig. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Erinnerungskultur der Heimatvertriebenen und der Kulturgeschichte der Böhmischen Länder. Weiterhin beschäftigt sie sich mit den Themen Sachkultur und Museum und Geschichte der "ostdeutschen" Volkskunde.

MUZEUM FRANTIŠKOVY LÁZNĚ

Dlouhá ul. 194/4
351 01 Františkovy Lázně

telefon:  +420 354 544 308
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HRAD SEEBERG

Poustka (Ostroh) 18
350 02 Cheb

telefon:  
pokladna - +420 351 011 990
kastelan  - +420 351 011 991
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

REZERVACE SOOS

Kateřina 39
351 34 Skalná

telefon:+420 354 542 033
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

stanice pro poraněné živočichy
telefon: + 420 731 824 390


Copyright © 2019 MUZEUM Františkovy Lázně